Schlagwort-Archive: abnehmen

Sanguinum-Kur zum gesunden Abnehmen baut nachweisbar Arteriosklerose ab

Medizinisches Stoffwechselprogramm zur Gewichtsreduktion mit Ernährungsberatung verringert biologisches Alter um 20 Jahre

Gesund Abnehmen mit der Sanguinum-Kur verbessert den Gesundheitszustand und wirkt damit folgenschweren Erkrankungen entgegen: Eine Anwendungsbeobachtung mit 86 Patienten des Allgemeinmediziners Dr. Jürgen Sprachmann hat nachgewiesen, dass sich während der Ernährungsberatung und Behandlung mit der Sanguinum-Kur die Arteriosklerose, die Ablagerungen an den Arterienwänden, zurückgebildet hat. Ebenso haben sich weitere wesentliche gesundheitlich relevante Werte verbessert. Das erfolgreiche Konzept des homöopathischen Stoffwechselprogramms zum gesunden Abnehmen mit Ernährungsberatung hat dazu geführt, dass bundesweit bereits über 120 Ärzte und Heilpraktiker die Sanguinum-Kur anbieten.

Mehr Infos unter http://www.sanguinum.com

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: Sanguinum Kur, Humboldtstr. 9, 22083 Hamburg, pr@sanguinum.com, +49 (0)40 28807882, http://www.sanguinum.com

 

Buchtipp Abnehmen mit Schüßler-Salze

Mit einem strategischen Plan und mit den passenden Heilmitteln aus der Natur will das Buch „Schüssler-Salze Natürlich abnehmen“ helfen, das Gewicht unter Kontrolle zu bringen.

Die Autorin Maria Lohmann kombiniert geschickt ein Ernährungskonzept mit den bewährten Mitteln der Schüßler-Salze. Sie zeigt auf, welche Hindernisse und Blockaden in unserem Organismus dem Wunschgewicht im Wege stehen. Außerdem mit welchen Mitteln man gezielt darauf einwirken kann. Und das Ganze mit leckeren Rezepten.

Ein vielversprechendes Konzept. Immerhin gibt die Autorin, Heilpraktikerin, Medizinjournalistin und Buchautorin, ihr Wissen aus über 25 Jahren Erfahrung mit Naturheilkunde und Schüßler-Salze in das Buch hinein.

Buchdaten: Lohmann, Maria: Schüßler-Salze – Natürlich abnehmen; Abnehmblockaden lösen – dauerhaft schlank!, Auflage: 1. Auflage 2012, 103 Seiten, erschienen bei TRIAS, Thieme Verlagsgruppe, Stuttgart, ISBN: 978-3-8304-6077-0

Josef Senn, Redaktion  mediportal-online

Endlich gefunden: Die beste Diät

Mit welcher Strategie fällt das Abnehmen leichter?

Die Frage nach der besten Diät beschäftigt immer wieder die Gemüter und ist ein oft gebrauchter Weg, eine neue Diätstrategie mittels Werbung gewinnbringend zu vermarkten. In einer großen amerikanischen Studie mit gut 400 Teilnehmern wurden nun vier unterschiedliche Diät-Konzepte miteinander verglichen, um eventuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Konzepten festzustellen (1).

Mehr Infos dazu unter http://www.carstens-stiftung.de/artikel/endlich-gefunden-die-beste-diaet.html

Quelle: Carstens-Stiftung

 

Wirksame Helfer

Abnehmen mit Schüßler-Salzen

Mit einer Kombination aus Schüßler-Salzen, gesunder Ernährung und Bewegung können Abnehmwillige ihr Gewicht effektiv reduzieren. Die zwölf Mineralsalze nach Dr. Schüßler sind dabei wirksame Helfer: Sie lösen Blockaden, die das Abnehmen erschweren. Denn sie fördern Entgiftungsvorgänge, regen die Ausscheidungsorgane an und machen den Stoffwechsel insgesamt leistungsfähiger. Maria Lohmann erklärt in dem Ratgeber „Schüßler-Salze: Natürlich abnehmen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2012), wie das funktioniert.

Mehr dazu unter: http://www.thieme.de/SID-E681BFD1-7817960F/presseservice/42312.html

Quelle/ Pressekontakt: Carola Schindler / Mareike Bauner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart,  Fon +49[0]711/8931-488/ -646, Fax +49[0]711/8931-167, carola.schindler@thieme.de/ mareike.bauner@thieme.de, www.thieme.de

 

Erhöhter Eiweißbedarf bei Gewichtsreduktion

Gesund abnehmen und Muskelmasse erhalten

Die bekannte FdH-Diät, bei der von allem nur die Hälfte gegessen wird, ist keine empfehlenswerte Methode zur Gewichtsreduktion. „In der Abnehmphase hat der Körper u. a. einen erhöhten Eiweißbedarf“, erklärt der Münchner Ernährungswissenschaftler Prof. Nicolai Worm. Wer wenig isst, nimmt außerdem auch weniger Mikronährstoffe auf, also Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Laut Berechnungen der Weltgesundheitsorganisation WHO ist es nicht möglich, den Bedarf an Mikronährstoffen zu decken, wenn Erwachsene weniger als 1.500 Kilokalorien pro Tag aufnehmen. Wer gesund abnehmen will bei gleichzeitigem Erhalt der Muskelmasse, sollte deshalb auf eiweißreiche Ernährung und eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen achten.

Eiweiß wirkt sättigend und regt die Fettverbrennung an. Bei einem Mangel an Eiweiß greift der Organismus auf seine Energiereserven zurück – und dazu zählen auch die Proteine in der Muskelmasse. „Zahlreiche Studien zeigen, dass die effektivste Gewichtsreduktion erzielt wird, wenn ein oder zwei Mahlzeiten am Tag durch ein Eiweiß-Nährstoff-Konzentrat ersetzt werden“, erläutert Prof. Worm. Solche so genannten Formula-Produkte werden z. B. bei dem ärztlich unterstützten Bodymed-Ernährungskonzept (www.bodymed.com) genutzt. Dieses ganzheitliche Konzept setzt außerdem auf eine dauerhafte Umstellung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens. Denn ohne Lebensstil-Veränderung, die zu einer Stoffwechseloptimierung führt, lässt sich keine nachhaltige Gewichtsreduktion erreichen.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt:Supress, Ilona Kruchen, Alt-Heerdt 22, 40549 Düsseldorf, redaktion@supress-redaktion.de, 0211/555548, http://www.supress-redaktion.de

 

 

Abnehmen bremst krebsfördernde Entzündungen

Übergewicht begünstigt Entzündungen, die als krebsfördernd gelten. Gemeinsam mit amerikanischen Kollegen untersuchte Cornelia Ulrich aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem NCT Heidelberg an übergewichtigen Frauen, ob sich die Entzündungswerte durch Sport und/oder Kalorienreduktion reduzieren lassen. Beide Lebensstilveränderungen waren hochwirksam: Kalorienreduktion allein oder in Kombination mit Sport senkte die Entzündungsparameter um mehr als ein Drittel und damit in vergleichbarem Umfang wie entzündungshemmende Medikamente. Gewichtsabnahme kann daher als wirkungsvoller Beitrag zur Krebsprävention angesehen werden.

Mehr dazu unter http://www.idw-online.de/de/news476370

Quellen: Deutsches Krebsforschungszentrum, Informationsdienst Wissenschaft (idw)

 

Ran an den Speck

Gesund und natürlich Abnehmen – Heilpilze unterstützen uns wirksam beim Kampf gegen zu viele Pfunde

Als so genannte „Umstimmungsjahreszeit“ ist das Frühjahr eine besonders gute Zeit, um überflüssigen Pfunden den Kampf anzusagen. Nach dem langen Winter mit den vielen kleinen und größeren Ernährungs-Sünden und meist viel zu wenig Bewegung, haben das auch viele von uns nötig. Besonders am Bauch, gerne aber auch an Po, Hüften und Oberschenkeln, haben sich unschöne Fettpölsterchen angesammelt.

Statt einer Crash-Diät empfiehlt sich aber unbedingt die bewusste Umstellung der Ernährungsgewohnheiten auf eine ausgewogene, leichte, vitalstoffreiche und gesunde Kost. Heilpilze in Kapselform eingenommen, können die Gewichtsabnahme effektiv unterstützen, so dass das individuelle und gesunde „Wohlfühlgewicht“ nicht nur erreicht, sondern auch dauerhaft gehalten werden kann.

Heilpilze unterstützen uns wirksam und ganz natürlich beim Abnehmen

Heilpilze dienen auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht als idealer Nährstoff-Lieferant (sie enthalten reichlich Vitamine der B-Gruppe, Enzyme, Ergosterin, Magnesium, Kalium, Kalzium, Proteine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren), fungieren zudem aber auch bei der Ausleitung von Giften über die Ausscheidungsorgane als kraftvolle Helfer.

Ausführliche Informationen zur Pilzheilkunde finden Interessierte auf der Website des MykoTroph Instituts unter www.HeilenmitPilzen.de.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt:  Pressestelle MykoTroph AG  c/o Leonardo GmbH, Ulrike Zölzer, Saalburgstrasse 3, 61138 Niederdorfelden, 06187 – 90 70 900, http://www.HeilenmitPilzen.de, uz@leo1.eu

Pressekontakt: Leonardo GmbH, Ulrike Zölzer, Saalburgstraße 3, 61138 Niederdorfelden, uz@leo1.eu, 06187 – 90 70 900, http://www.Leonardo-News.de

 

 

Abnehmen leicht gemacht ohne Diät

Ran an den Winterspeck

„So kommen Sie in Schwung“ – der Titel des Buches aus dem Sportwelt Verlag ist Programm. Und die Autorin weiß, wovon sie schreibt. Sie selbst wog bei 1,75 Meter Körpergröße satte 122 Kilogramm, als sie beschloss, ihr Leben zu verändern. Ein Gratis-Ebook gibt es im Downloadbereich (http://www.sportwelt-verlag.de/).

Die ersten Schritte sind noch mühsam und nicht wirklich als Sport zu bezeichnen: lockeres Spazierengehen im Park. Doch zusammen mit etwas kleineren Essensportionen fangen die Pfunde an zu purzeln – bis eine Verletzung die Autorin wieder auf die Couch zwingt. Nach diversen Rückschlägen ist es aber dann so weit: Der Entschluss, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und wieder beweglicher zu werden, wird in die Tat umgesetzt. Jeden Tag ein wenig zu tun, ist dabei deutlich besser, als das große, große Ziel in einem Rutsch erreichen zu wollen.

Jayne Williams hat sich für den Triathlon entschieden, eine Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen, die sehr vielseitig und damit gelenkschonend ist. Gerade für Menschen mit Übergewicht eine ideale Möglichkeit, mit sanftem Sport zu beginnen. Und wer dabei an den Ironman Hawaii denkt, sei beruhigt: Triathlon ist nicht nur etwas für knallharte „Eisenmänner“! Es gibt auch so genannte Jedermann-Triathlons, mit Distanzen, die mit etwas Vorbereitung wirklich für jeden zu schaffen sind!

Dazu die Zeitschrift „Aktiv Laufen“: „Triathlon kann auch mit ein paar Kilo zu viel Spaß machen. Und das Lesen des Buchs sowieso, denn Jayne Williams verliert nie den Abstand zur Szene der Hardcore-Triathleten und nimmt jede Marotte aufs Korn.“

Lovelybooks-Rezensent Starbucks: „Es geht kaum darum, dass wir uns alle nun auf einen Triathlon vorbereiten, sondern, dass man endlich wieder anfängt und dass man es gut schaffen kann. Dieses Buch habe ich verschlungen und werde damit ‚leben‘ und davon zehren (statt essen!).“

Mehr Infos und Leseprobe unter (http://www.sportwelt-verlag.de/Leseproben/SFT/sft.html).

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: Sportwelt Verlag, Nicole Luzar, Am Wasserstein 3, 91282 Betzenstein, mail@sportwelt-verlag.de, 09244985730, http://www.sportwelt-verlag.de

 

Kalorientabelle gratis

Wenn es zwei Themen gibt, die die meisten Menschen bewegen, sind es Figur- und Gewichtsprobleme. Viele Menschen brauchen Hilfe beim Abnehmen, suchen nach Abnehmtricks, einer kostenlosen Kalorientabelle oder kämpfen mit Heißhunger, obwohl sie abnehmen wollen. Fakt ist, dass es immer mehr übergewichtige Deutsche gibt, die zu viele Kalorien aufnehmen und sich im Verhältnis zur Kalorienaufnahme zu wenig bewegen. In anderen Fällen essen sie moderat, aber immer das Falsche. Die Formel „zu fett, zu süß, zu wenig Ballaststoffe, zu stark verarbeitet, zu wenig Bewegung“ kennzeichnet, wo das Problem liegt.

Was man in langen Jahren an Fettpolstern eingelagert hat, wird man nicht so schnell abnehmen, wie man sich erhofft. Beginnt man aber nicht, eine Gewichtsreduktion einzuleiten, wird sie auch nie geschehen. Die kostenfreie Kalorientabelle, die geschilderten Abnehmtricks und das E-Book auf http://www.gratis-kalorientabelle.de/ unterstützen Abnehmwillige. Informationen rund um die Themen Ernährung, Kalorien und Abnehmen helfen jenen, deren Waage zu viel Gewicht anzeigt. Einer übermäßigen Kalorienzufuhr kann man einiges entgegensetzen. Zunächst muss aber jeder herausfinden, warum er zu viel oder das Falsche isst. Auch organische oder Stoffwechselprobleme können ein Grund sein, warum man zu viel Fett einlagert. Anschließend muss man sein Bewusstsein für gesunde Ernährung und sein eingefahrenes Bewegungsverhalten schärfen und seine Motivation verbessern. In einer  Kalorientabelle  finde jeder schmackhafte Nahrung, die nicht viele Kalorien hat. Sie bietet aber nur eine von vielen Möglichkeiten, Hilfe beim Abnehmen zu erhalten. Wer schnell abnehmen möchte, muss viel Sport betreiben und die Kalorienaufnahme deutlich reduzieren. Zahlreiche Abnehmtricks haben sich bewährt, andere gaukeln einem etwas vor. Letzten Endes geht es immer darum, dem Heißhunger entgegenzutreten und die richtige Nahrung zu wählen. Abnehmen wird man nur, wenn man seinen kalorienreichen Gelüsten einen Riegel vorschiebt und einen kalorienarmen Ersatz findet.

Hilfe beim Abnehmen nimmt man gerne an. Ob man eine Tabelle mit Kalorienwerten nutzt oder sich an erprobten Tricks zur Gewichtsreduktion versucht: Man muss so oder so genügend Selbstmotivation aufbringen. Zunächst wird man relativ schnell abnehmen, danach wird es meist mühsam. Fettdepots lässt unser Körper ungern los, denn sie dienen ihm als Energiereserven. Um den Heißhunger zu bekämpfen, braucht man einen ausreichenden Sättigungsgrad und eine möglichst abwechslungsreiche, vitalstoffhaltige Kost. Hochwertige und unverarbeitete Nahrung ist grundsätzlich vorzuziehen. Man muss der Industrie nicht alles abkaufen, was sie herstellt und uns schmackhaft machen möchte. Vieles ist übersalzen, mit versteckten Fetten und diversen Zuckerarten überladen. Ungesunde Ernährung kostet einen Preis. Die Gewichtszunahme ist dabei noch das kleinere Problem. Ihre langfristigen Folgen jedoch sind schwerwiegend.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt/Pressekontakt: Pressedienst – Projekt gratis-kalorientabelle.de, Ernst von dem Fluss Eche, Karl-Heine-Str. 1016, 04229 Leipzig, 0900556698551, http://www.gratis-kalorientabelle.de/ , info@gratis-kalorientabelle.de

 

 

 

Die Fallen des „Jo-Jo-Effekts“

Frauen oft von neuen Diätmethoden enttäuscht – Jede Zweite nahm rasch wieder zu

Da quält man oder besser „frau“ sich tagelang, isst ausschließlich Rohkost, verzichtet auf Schokolade, verzehrt nur noch Mini-Portiönchen oder meidet Kohlehydrate – und kaum speist man wieder „normal“, sind die abgearbeiteten Pfunde im Nu wieder auf den Hüften. Jede zweite Frau in Deutschland kann ein Lied davon singen: 47,9 Prozent haben schon am eigenen Leib den sogenannten Jo-Jo-Effekt erlebt und nach einer Diät schnell wieder zugenommen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“. Viele der weiblichen Befragten sind dabei generell enttäuscht von den Versprechen der verschiedenen Hungerkuren. Ein Viertel der Frauen (25,1 %) hat sich eigenen Angaben zufolge schon öfter von den Abnehmversprechen neuer Diätmethoden blenden lassen. Männer kennen dieses Problem hingegen kaum (7,4 %) – was wohl auch daran liegt, dass diese wesentlich seltener eine Diät starten als Frauen (27,9 % der Frauen haben der Umfrage zufolge in den vergangenen zwölf Monaten eine oder mehrere Diäten probiert oder leben ständig nach bestimmten Diätregeln, bei den Männern sind dies nur 15,0 %).

Viel gesünder und auch entspannender wäre es, wenn frau keine quälende Diät beginnt. Bauch-Beine-Po-Training, dieses unschlagbare Trio, kann für einen schlanken Körper sorgen. Ohne zeitaufwändigen und teuren Studiobesuch kann im trauten Heim  das Training durchgeführt werden. Benötigt wird nur ein Internetzugang und das Web-Seminar www.bauchbeinepo-perfekt.de. Bereits nach der ersten Anwendung sind neue Erkenntnisse ohne Jo-Jo-Effekt möglich.

Das Prinzip dahinter: Die Methode des Internet-Seminars ist effizient und erfolgreich weil es das Verhalten ändert und es setzt auf  Nachhaltigkeit und ein dauerhaftes Ergebnis.

Das System wird mittlerweile in ganz Europa erfolgreich angewandt. Die „bauchbeinepo-perfekt“-Methode kann im Rahmen einer Kennenlernaktion für 10 Euro unter der Internet-Adresse www.bauchbeinepo-perfekt.de getestet werden. -meco-

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: Gesund-Fit-Vital-Coaching, GF Dirk Rühl, Möllingstrasse 17, 24103 kiel, 0157-750 76 918, www.gesundfitundvital.de, info@gesundfitundvital.de

Pressekontakt:, Mediconsulting, Hans-Peter Küchenmeister, Daldorfer Straße 15, 24635 Rickling, central@mediconsulting.net, 04328-208, http://www.mediconsulting.net