Schlagwort-Archive: Magen

Gut für Magen, Darm und bei Diäten

Neue Website klärt gezielt über Flohsamen auf

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenFlohsamen sind gesund und helfen bei allerlei Beschwerden. Die neue Webpräsenz flohsamen-kaufen.com hilft dabei verschiedene Anbieter zu vergleichen und bietet Antworten auf allerlei Fragen rund um das Thema Flohsamen.

Oftmals stellt es sich als schwer heraus, genügend Informationen über ein Produkt zu erhalten. Man muss sich durch verschiedene Websites und Onlineshops klicken, um sich alle Hinweise selbst zusammen zu suchen. Das ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch kräfteraubend und unnötig. Umso einfacher ist es nun mit flohsamen-kaufen.com. Die neue Website hat sich auf Flohsamen spezialisiert und hilft dabei, sich auf dem Markt zu orientieren. Es werden Hintergrundinformationen geboten, die es in lokalen Läden oft nicht gibt. So wird über die verschiedenen und vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten von Flohsamen aufgeklärt.

Die Website hebt sich schon allein durch das moderne und übersichtliche Design von anderen Seiten ab. Ein Inhaltsverzeichnis macht es dem Besucher leicht, auf der Website zu navigieren und zu den gewünschten Informationen zu kommen. Dazu zählen FAQ Seite, eine Vergleichsseite und interessante Artikel über die Anwendung und Herkunft von Flohsamen.

Es wurde nachgewiesen, dass Flohsamen bei der Entschlackung des Darms, sowie bei Verstopfungsbeschwerden helfen. Dennoch ist hierbei darauf zu achten, dass genug Flüssigkeit zugeführt wird. Diese wichtigen Hinweise helfen dem Kunden bei seiner Recherche und sind deutlich kenntlich gemacht.

In der Ratgeber-Rubrik klärt das Portal über unterschiedliche Darreichungsformen auf. Es ist nicht zwingend notwendige lose Flohsamen zu kaufen und diese dann aufgequollen zu sich zu nehmen. Wem das nicht beliebt, kann auch auf Kapseln und Lutschtabletten zurückgreifen. Hier und im FAQ wird auch auf individuelle Fragen der Besucher eingegangen und ihnen mit Rat zur Seite gestanden.

 Darmbeschwerden und Verdauungsstoerungen – was ist mit Bioresonanz moeglich

Zudem bietet die neue Website einen Vergleich von verschiedenen Herstellern von Flohsamen an. Hierbei wird nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis unter die Lupe genommen, sondern auch darüber aufgeklärt, welche Vor- und Nachteile einige Herkunftsländer und Sorten haben. Dazu gibt es Hintergrundinformationen zu BIO-Siegeln und Hinweise, auf was beim Kauf geachtet werden sollte. Auch eine Bewertung durch einen Sterneskala liegt vor, sodass sich der Kunde daran orientieren kann.

Die Webpräsenz https://flohsamen-kaufen.com überzeugt mit geballter Information rund um Flohsamen. Der Betreiber hat das Potenzial hinter Webseiten erkannt, die sich auf ein Produkt spezialisieren, dabei aber den Kunden alle wichtigen Hinweise und Produkte darbieten, die sie sich sonst mühsam alleine zusammensuchen müssten. Das Vorschlagen verschiedener Flohsamenprodukte steht dabei nicht im Fokus, sondern die gezielte Wissensvermittlung. Damit ist die Seite hilfreich, bietet dem Kunden einen Mehrwert und hilft ihm dabei, das optimale Produkt für sich zu finden.

Bio-mann GbR ist ein junges Unternehmen, welches sich für alternative Ernährung positioniert hat. Dabei geht es zwei unterschiedliche Wege. Zum Einem soll über das Internet auf verschiedene Lebensmittel und Ernährungsformen aufmerksam gemacht werden.

Der Vertrieb findet hingegen Lokal und im direkten Kundenkontakt statt.

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
Bio-mann GbR
Georg Wölfle
Johann-Meyer-Strasse 7a
01097 Dresden
035131189308
marketing@flohsamen-kaufen.com
https://flohsamen-kaufen.com/

Kaffee als Magenbitter

Ursachenforschung zur verdauungsfördernden Wirkung

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenAus verbreiteten Ernährungsgewohnheiten lassen sich manchmal wissenschaftliche Zusammenhänge erahnen, die noch nicht umfassend erforscht sind. Zum Beispiel der Espresso nach dem Essen, der irgendwie gut tut – aber warum?

Ein Team aus Wissenschaftlern unter der Leitung der Universität Wien ist nun in Zusammenarbeit u.a. mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke dem Phänomen auf die Spur gekommen: Nicht nur im Mund, sondern auch im Magen befinden sich beim Menschen Rezeptoren für Bitterstoffe.

Eine wichtige Funktion: Warnung vor giftigen, weil häufig bitteren Inhaltsstoffen der Nahrung. Eine andere wichtige Funktion ist die nun erforschte Stimulierung der Magensäure-Ausschüttung. Und zwar durch beide Arten von Bitter-Rezeptoren. Mit dem Unterschied, dass es bei der Passage durch den Mund zu einer Verzögerung der Magensäureausschüttung kommt, während die Ausschüttung nach verabreichten Magen-Kapseln lediglich nach etwa dreißig Minuten auftritt. Je bitterer der Stoff empfunden wurde, desto mehr Magensäure wurde faktisch ausgeschüttet.

Anzeige

 Darmbeschwerden und Verdauungsstoerungen – was ist mit Bioresonanz moeglich

Fest steht: Bitterstoffe spielen eine generelle Rolle bei der Regulierung der Magensäureproduktion. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass Blocker-Stoffe, die den Bitterreiz unterdrücken, auch die Magensäureproduktion vermindern könnten. Es sei daher denkbar, dass sich Bitterstoffe oder Bitterblocker zukünftig als Therapeutika einsetzen ließen, um eine Übersäuerung des Magens zu behandeln, so die Wissenschaftler.

Friederike Heidenhof, www.bzfe.de

Weitere Informationen:

https://idw-online.de/de/news678024

Kontakt:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Präsident
Dr. Hanns-Christoph Eiden
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 0228 / 68 45 – 0
Internet: www.ble.de
E-Mail: info@ble.de

Presserechtlich verantwortlich:
Dr. Margareta Büning-Fesel, BLE

Redaktion:
Harald Seitz, BLE
Renate Kessen, BLE

Manager-Krankheit: Wenn ein Keim auf den Magen schlägt

Burnout Risiko abklären / Magen-Darm-Trio hilft rezeptfrei und diskret

Jeden Morgen Sodbrennen, dieses unangenehme Gefühl im Magen. Peter Fischer (45) quälte sich fast ein Jahr zur Arbeit. „Ich dachte, das liegt am Job. Mein Mann ist Manager. Alle reden von Burnout. Ich habe mir Sorgen gemacht, dass er zusammenklappt“, sagt seine Frau Heike (43). Zum Arzt gehen – als Manager Schwäche zugeben – das wollte Fischer nicht. „Ich habe mit unserem Apotheker geredet – der hat mir ein Paket von 3 Schnelltests für zuhause empfohlen. Gott sei Dank“, erzählt Heike heute. „Er nannte das Magen-Darm-Trio. Jeder Test dauerte 10 Minuten und am Ende stand fest: Es war ein Magenkeim – nichts mit Burnout.“

Fischer ist kein Einzelfall – viele Deutsche haben Magen- oder Darmbeschwerden – und die wenigsten gehen zum Arzt. „Scheu, Faulheit, Scharm – man will nicht öffentlich machen, dass man krank sein könnte. Von Führungskräften oder Menschen, die sich Sorgen um ihren Job machen, kenne ich so etwas“, sagt Dr. Olaf Stiller. „Ich empfehle dann diskret aber doch sicher zuhause Tests zu machen.“

Schritt 1: Ein Allergietest. Mit einem Glutencheck lässt sich nachweisen, ob eine Getreideunverträglichkeit – Zöliakie genannt – vorliegt www.glutencheck.com.

Schritt 2: Darmkrebs-Vorsorge. Anerkannte Institute, wie die Felix Burda Stiftung, raten regelmäßig dazu. So ein FOBcheck spürt verstecktes Blut im Stuhl auf und warnt rechtzeitig www.fobcheck.de.

Schritt 3: Bakterien-Nachweis. Helicobacter Pylori zum Beispiel ist so ein Bakterium, das selbst eigentlich kaum Beschwerden macht, dafür aber Gastritis oder Geschwüre fördert. Ein Heli-C-Check bringt www.heliccheck.com.

Genau das war bei Peter Fischer der Fall. Sodbrennen, Magenbeschwerden – eine vermeintliche Managerkrankheit.  „Ich bin echt froh, dass es meinem Mann wieder besser geht. Im Job läuft es auch wieder“, freut sich Heike Fischer. „Ohne unseren Apotheker wären wir nie auf dieses Magen-Darm-Trio gestoßen.“ Zu kaufen gibt es das Manager-Set übrigens auch im Internet unter zuhausetest.de – das ist dann noch diskreter.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: NanoRepro AG, Olaf Dr. Stiller, Untergasse 8, 35037 Marburg, presse@nanorepro.com, 06421-951449, http://www.nano.ag