Schlagwort-Archive: Trias-Verlag

Das Anti-Insulin-Prinzip

Diabetes Typ 2 überwinden und genussvoll leben

Artikel, News, Gesundheit

Diabetes Typ 2 muss man nicht einfach hinnehmen, davon ist Dr. med. Rainer Limpinsel überzeugt. 2007 wurde bei ihm Diabetes diagnostiziert und zunächst mit Insulin behandelt. Dank einer radikalen Gewichtsabnahme und der Anpassung seines Lebensstils brachte er seine Blutzuckerwerte innerhalb eines Jahres auf ein gesundes Maß. Seitdem braucht er kein Insulin mehr. Wie er seinen Diabetes Typ 2 überwand, beschreibt Rainer Limpinsel in seinem Buch „Diabetes. Das Anti-Insulin-Prinzip“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017)

Ständiger Durst, plötzlicher Leistungsabfall, extreme Kopfschmerzen und ein immer stärker werdendes allgemeines Elendsgefühl – mit diesen Symptomen ging Rainer Limpinsel im Sommer 2007 zum Arzt. Die Diagnose „Typ-2-Diabetes“ kam prompt. Die Vermutung hatte Rainer Limpinsel längst. „Aber ich habe es nicht wahrhaben wollen“, gestand sich der promovierte Arzt später ein.

Täglich fünfmal Blutzucker messen, vor jeder Mahlzeit Insulin spritzen, zusätzlich morgens Langzeit-Insulin in den Bauch injizieren – mit dieser Therapie konnte Rainer Limpinsel seine Rekord-Blutzuckerwerte senken und ging seitdem beschwerdefrei durchs Leben. „Rein statistisch hätte ich auch keine Folgeschäden aufgrund meines Diabetes zu erwarten gehabt“, erklärt Limpinsel. „Doch die Insulingabe bekämpft lediglich die Symptome“, erkannte er. Die Grunderkrankung bleibt bestehen.

Nach einigen Monaten wurde ihm klar, dass er nicht länger mit der aufwändigen Insulin-Therapie leben wollte. „Ich beschloss, meine Ernährung grundlegend umzustellen, dadurch mein Gewicht zu verlieren und so meinen Diabetes zu heilen“, erinnert er sich.

Wie er in den nächsten Monaten mit einer Heilfastenkur und anschließender Ernährungsumstellung fast 30 Kilo verlor und warum er seitdem Zuckerstoffe, Süßstoffe, Geschmacksverstärker, andere Zusatzstoffe und verarbeitete Lebensmittel meidet, das beschreibt er in seinem neuen Buch. Er entschleunigte sein Leben, fährt mit größerer Leidenschaft als je zuvor Rennrad und lebt heute energiegeladen und genussvoll mit einem einwandfrei funktionierenden Zuckerstoffwechsel.

Wissenswertes: Insulinresistenz

Die Resistenz gegen das eigene, in der Bauchspeicheldrüse produzierte, Insulin ist die Ursache für einen dauerhaft überhöhten Blutzuckerspiegel, sprich Typ-2-Diabetes. Die Zellen reagieren nicht mehr auf den körpereigenen Botenstoff, der bei gesunden Menschen dafür sorgt, dass der Zucker aus dem Blut in die Zellen transportiert wird. „Die grundlegenden Mechanismen der Insulinresistenz sind noch nicht ausreichend entschlüsselt“, so Rainer Limpinsel. Doch es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Übergewicht und dauerhafter Stress die Entstehung einer Insulinresistenz begünstigen, Sport und Gewichtsabnahme hingegen den Zuckerstoffwechsel ankurbeln und das Risiko einer Resistenz senkt.

Buchtipp:

Diabetes_Das Anti-Insulin-Prinzip_LimpinselRainer Limpinsel

Diabetes
Das Anti-Insulin-Prinzip
Wie ich meinen Diabetes Typ 2 überwand und wie Sie das auch schaffen

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017, ISBN Buch: 978343210411-9, ISBN EPUB: 978343210413-3, Buch: EUR [D] 14,99 EUR [A] 15,50, EPUB: EUR [D] 11,99 EUR [A] 11,99

Hier das Buch ansehen: Diabetes. Das Anti-Insulin-Prinzip: Wie ich meinen Diabetes Typ 2 überwand und wie Sie das auch schaffen

Der Autor:

Dr. med. Rainer Limpinsel studierte Medizin, promovierte und war in Witten als Arzt in der Chirurgie tätig. 2007 erkrankte er an Typ-2-Diabetes. Mit der Veränderung seines Lebensstils überwand er seinen Diabetes innerhalb eines Jahres. Seit 2014 ist er Chefredakteur des Beratungsdienstes „Besser leben mit Diabetes“. Als „Mambo Kurt“ ist er heute als abendfüllender Alleinunterhalter unterwegs – sei es als SWR-Studiomusiker oder beim Wacken Open Air … www.mambokurt.de.

Pressekontakt:

Carola Schindler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Thieme Gruppe

Rüdigerstr. 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Entspannung für Kinder

Spielerisch zur Ruhe kommen

Artikel, News, Gesundheit

Angst vor der Schule, Streit mit den Klassenkameraden und ein hohes Lebenstempo mit vielen Freizeitaktivitäten – auch Kinder sind vielen nervlichen Belastungen ausgesetzt. Psychologe Dietmar Ohm rät im vollgepackten Tagesablauf Raum für Entspannung zu schaffen: „Entspannungsverfahren helfen nicht nur Erwachsenen, mit den Herausforderungen des Alltags besser zurechtzukommen. Sie sind auch für Kinder eine echte Bereicherung.“ In „Entspannung für Kinder: Ausgeglichen und konzentriert mit Yoga, PR, AT & Traumreisen“ mit Audio-DVD (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017) stellt er Übungen aus der Progressiven Relaxation, dem Yoga, dem Autogenen Training und dem Psychotherapieverfahren Zapchen vor und verpackt sie in kindgerechte Fantasiegeschichten.

Einzelne Muskelgruppen zuerst anspannen, dann entspannen – darum geht es bei der Progressiven Relaxation. Ab einem Alter von etwa acht Jahren können sich Kinder unter Anleitung der Eltern und später selbstständig auf Entspannungsreise durch den Körper begeben: Wer in Gedanken ein Sportfest besucht, lernt zum Beispiel von den Handballern, die Arme zu entspannen. Die Tänzerinnen fordern das Kind auf, ein Knautschgesicht zu machen und dann entspannt zu lächeln. Die Schwimmer ziehen vor dem Start die Schultern bis zu den Ohren und lassen sie dann entspannt wieder sinken.

„Die meisten Kinder haben eine ausgeprägte Vorstellungskraft. Besonders günstig ist es daher, das Training in die Rahmenhandlung einer Entspannungsgeschichte einzukleiden, um die Motivation zum Üben zu erhöhen“, erklärt Dietmar Ohm. So begeben sich die Kinder im Yoga mit dem Hase Langohr und der Fee Farfalla in einen Märchenwald. Sie gähnen, lachen und schütteln sich mit den Wohlfühlwichteln und erkunden in einer Traumreise eine Bärenhöhle.

Regelmäßiges Entspannungstraining steigert laut Ohm nicht nur die Konzentrations- und Lernfähigkeit, sondern bildet ein wichtiges Gegengewicht im stressigen Alltag. Er erklärt, wie sich Stress bei Kindern bemerkbar macht und stellt vielfältige Übungen vor, die sich je nach Vorliebe kombinieren lassen. Dietmar Ohm weiß: „Kinder, die regelmäßig Entspannungstraining üben, bleiben in Belastungssituationen ruhiger und können angemessener reagieren als andere.“

Wissenswertes: Die Eltern als Vorbild

Eltern sind für Kinder bei der Stress- und Belastungsbewältigung als Vorbilder von fundamentaler Bedeutung. Erst wenn die Mutter oder der Vater gemeinsam mit ihnen üben, lassen sie sich auf das Training ein. Dietmar Ohm rät: „Machen Sie deshalb bei den Übungen mit – Sie werden selbst von den Effekten profitieren.“

Buchtipp:

Dietmar Ohm, Entspannung für Kinder, Ausgeglichen und konzentriert mit Yoga, PR, AT & Traumreisen

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017, ISBN Buch: 9783432102481, ISBN EPUB: 9783432102504, Buch: EUR [D] 19,99 EUR [A] 20,60, EPUB: EUR [D] 15,99 EUR [A] 15,99

Hier das Buch genauer ansehen: Entspannung für Kinder: Ausgeglichen und konzentriert mit Yoga, PR, AT & Traumreisen

Der Autor:

Dr. phil. Dietmar Ohm ist Psychologe, Psychotherapeut und Supervisor mit Praxis in Lübeck. Aus Erfahrung weiß er, Entspannungstechniken wie Progressive Muskelrelaxation, Yoga und Autogenes Training sind auch für Kinder eine echte Bereicherung.

Pressekontakt:

Carola Schindler | Mareike Bauner

Thieme Kommunikation, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG

Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488 | -646, Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

mareike.bauner@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Dauerstress macht krank

Das Rushing Woman Syndrom

Artikel, News, Gesundheit

Die Kinder zur Schule bringen, rechtzeitig zum Meeting im Büro sein, bloß nicht den Arzttermin vergessen und abends die beste Freundin treffen – viele Frauen hetzen von einem Termin zum nächsten.

Die Biochemikerin Dr. Libby Weaver, Bestseller-Autorin aus Australien, hat erforscht, warum Frauen heute mehr denn je in Eile sind und welche gesundheitlichen Folgen das für sie hat. Sie hat dafür den Begriff des „Rushing Woman Syndrom“ geprägt. In ihrem gleichnamigen TRIAS Ratgeber erklärt sie, wie sich der Dauerlauf im Hamsterrad auf das Seelenleben auswirkt, welche gesundheitsschädigenden biochemischen und hormonellen Prozesse er im Körper auslöst und wie frau dem entgegenwirken kann.

Am Freitag, den 28. April, stellt Dr. Libby ihren gleichnamigen Ratgeber im Rahmen eines Pressegesprächs in der Sturmfreien Bude Karoviertel in Hamburg vor.

Das Buch:

Dr. Libby Weaver, Das Rushing Woman Syndrom

Was Dauerstress unserer Gesundheit antut

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2017, ISBN Buch: 9783432104331, ISBN EPUB: 9783432104355, Buch EUR [D] 19,99 EUR [A] 20,60, EPUB EUR [D] 15,99 EUR [A] 15,99, Erscheinungstermin: 26.04.2017

Hier das Buch ansehen: Das Rushing Woman Syndrom: Was Dauerstress unserer Gesundheit antut

Permanenten Dauerstresses erleben viele Frauen tagtäglich. Doch welch großen Schaden diese Form von Stress auch auf körperlicher Ebene gerade bei Frauen anrichtet, ist weitgehend unbekannt. „Das Gefühl ständig in Eile zu sein, schadet der Gesundheit der Frau massiv und auf nie dagewesene Weise“, weiß Dr. Libby Weaver, die in Australien auch als „Dr. Libby“ bekannt ist. Dauerstress hat Einfluss auf zahlreiche Organe, auf Stoffwechselprozesse, die Verdauung, auf das Nervensystem, die Emotionen und auf den Hormonhaushalt. Die Auswirkungen, die Dr. Libby unter dem von ihr geprägten Begriff des „Rushing Woman Syndrom“ zusammenfasst, sind unter anderem Fruchtbarkeitsstörungen, Übergewicht oder das Prämenstruelle Syndrom PMS.

In ihrem Ratgeber erfahren Frauen, wie eng gesundheitliche Störungen mit dem verknüpft sind, was sie sich täglich auflasten. „Die gute Nachricht: Es gibt zahlreiche Wege, das Problem zu lösen. Der erste Schritt ist, die Hintergründe zu verstehen, festgefahrene Einstellungen und Verhaltensmuster zu reflektieren und individuelle Lösungsstrategien zu entwickeln“, so Libby. „Unser Wunsch, besser auf uns zu achten, erscheint uns mitunter wie ein unerreichbarer Traum. Doch jedes noch so verknotete Knäuel hat zwei Enden. Suchen Sie eines davon“, fordert Libby ihre Leser auf.

Wissenswertes: Stress beeinflusst die Verdauung

Stress kann zu Blähungen, Verdauungsprobleme oder Reizdarmsymptomen führen. Denn unter Stress schüttet der Körper Adrenalin aus.  Der Körper leitet das Blut in Arme und Beine und nicht zum Verdauungstrakt, um uns auf Kampf oder Flucht vorzubereiten. „Das, was in diesem Stadium im Verdauungssystem ankommt, kann nicht angemessen verdaut werden. Denn essen wäre jetzt aus körperlicher Sicht reine Ablenkung, weil es aktuell wichtiger ist, einer ‚Bedrohung‘ zu entgehen, als die nächste Mahlzeit sicherzustellen“, erklärt Dr. Libby die Vorgänge im Körper.

Hier das Buch ansehen: Das Rushing Woman Syndrom: Was Dauerstress unserer Gesundheit antut

Die Autorin

Dr. Libby Weaver ist Ernährungswissenschaftlerin und Biochemikerin. In Australien ist sie als renommierte Ernährungsspezialistin bekannt. Ihre Bücher sind dort regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten. Im TRIAS Verlag sind bereits „Das Stoffwechsel-Geheimnis“ und der „Stoffwechsel-Kick“ erschienen. www.drlibby.com

Pressekontakt:

Carola Schindler | Bettina Ziegler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG

Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488 | -319

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

bettina.ziegler@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed