Bienenheilkunde im weltweiten Info-Netz

mediapis – Netzwerk Bienenheilkunde startet mit informativer Internetseite unter www.mediapis.net, um die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Bienenheilkunde einer breiten Öffentlichkeit sowie Fachkreisen fundiert zu vermitteln.

Seit Jahrtausenden kennen und nutzen die Menschen die nahrhaften und gesundheitsfördernden Eigenschaften der Bienenprodukte. Heilkundige Sumerer, Römer, Chinesen und Ägypter setzten Bienenprodukte bei vielerlei Erkrankungen und in der Wundheilung ein.

Schon vor über 3000 Jahren wurde auf Tontafeln, Papyrus und später in Büchern dokumentiert, dass Rheuma, Gicht, Arthrose, Augenleiden, Magen- sowie Darmerkrankungen, Gallensteine und Wunden mit Bienenprodukten sehr erfolgreich behandelt werden können. Dieses Wissen bedarf jedoch dringend einer Aktualisierung und breiten Veröffentlichung.

„Das mediapis – Netzwerk Bienenheilkunde trägt sowohl dem Informationsbedarf der Öffentlichkeit, der Vernetzung unserer Mitglieder, als auch der fundierten und qualifizierten Kommunikation unserer Fachmitglieder Rechnung. Mit der ständig aktualisierten Homepage, ergänzt um unseren monatlich erscheinenden Newsletter ´mediapis.news´, werden wir das in Vergessenheit geratene Thema Bienenheilkunde neu beleben“ so Rosemarie Bort, Heilpraktikerin und Initiatorin des Netzwerks.

„Eingeladen sind alle Interessierten sowie Personenkreise mit medizinischen Kenntnissen, die in diesem Themenbereich arbeiten oder zukünftig arbeiten möchten“, so Bort weiter.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt:mediapis – Netzwerk Bienenheilkunde, Rosemarie Bort, Gartenbühlstrasse 33, 74613 Öhringen, info@mediapis.net, 07948-941930, http://www.mediapis.net

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar