Geschwollenen Beinen vorbeugen

Reisestrümpfe leisten gute Hilfe

Ein Urlaub sollte erholsam sein, beginnt für viele aber schon bei der Anreise mit einer Tortur. Dann nämlich, wenn man lange Autofahrten, Bahn- oder Busfahrten oder Flüge auf sich nehmen muss und mit der Gesundheit seiner Venen zu kämpfen hat. Wer sehr lange sitzt, der kann schnell geschwollene Beine bekommen. Deswegen: Viele Pausen machen und ausreichend bewegen.

Gegen geschwollene Beine helfen Reisestrümpfe

Die schwerwiegende Folge von schweren Beinen kann eine Reisethrombose sein. Wer dies vermeiden möchte, der sollte nicht nur auf eine ausreichende Bewegung achten, sondern auch mit Reisestrümpfen vorbeugen. Diese können die Venen mit gezieltem, anatomisch verlaufendem Druck entsprechend unterstützen. Führende Venenfachärzte sind sich einig, dass schon ein leichter Kompressionsdruck bei Menschen mit gesunden Venen genügt, um die Reisethrombose vorzubeugen.

Schöne Strümpfe

Schon viele Jahrzehnte sind Reisestrümpfe Besteller im medizinischen Fachhandel. Beispielsweise die „Gilofa 2000“ von Ofa Bamberg http://www.ofa.de/. Diese Strümpfe gibt es für Damen und Herren und sind von herkömmlichen Kniestrümpfen optisch nicht zu unterscheiden. Es gibt sie als Mikrofaserstrümpfe, aus Baumwolle und auch mit pflegender Aloe vera, die gegen trockene Haut vorbeugt. Zudem sind sie in vielen modischen Farben erhältlich und passen somit zu jedem Outfit – ob Business oder Freizeit.

Mehr zum Thema „Gesundheit und Wellness“ auf den Seiten der RatGeberZentrale: http://www.ratgeberzentrale.de/gesundheit-und-wellness.html

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: Netzwerk PR, Rainer Lang, Danziger Str. 41, 50226 Frechen, info@netzwerk-pr.de, 02234/8097244, http://www.netzwerk-pr.de

 

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar