Rückenschmerzen nicht ignorieren

Das häufigste Leiden der Deutschen sind Rückenschmerzen. Fast jeder leidet einmal im Leben darunter, viele Menschen plagen sich gar mit chronischen Rückenschmerzen. Volker Kittlas, Arzt und Gesundheitsredakteur von Portal der Orthopädie (www.portal-der-orthopaedie.de) erklärt, wie Betroffene mit Rückenschmerzen umgehen sollten.

Die Bedeutung von Rückenschmerzen

Die Zahl der Menschen, die unter Rückenschmerzen leiden, ist gewaltig. In einer Untersuchung von TNS Healthcare unter 1500 Befragten gaben 70 Prozent der befragten Frauen an, dass sie regelmäßig unter Rückenschmerzen leiden. Damit rangiert das Phänomen Rückenschmerzen auf Platz eins der häufigsten Schmerzen. Dahinter finden sich Gelenk- und Muskelschmerzen (51 Prozent) und Kopfschmerzen (44 Prozent).

Bewegen Sie sich regelmäßig

Wer unter Rückenschmerzen leidet, dem tut Bewegung gut. In der heutigen Arbeitswelt sind monotone Belastungen für den Rücken nicht förderlich und verursachen Rückenbeschwerden. Wer einen Bürojob hat, sollte die Pausen nutzen, um sich zu bewegen. Wer sich oft bewegt, tut das für den Rücken.

Beugen Sie Rückenschmerzen mit gezielten Rückenübungen vor

Der Rücken gehört zu den Schwachstellen des menschlichen Körpers. Wer seinen Rücken gezielt trainiert, kann in den meisten Fällen Rückenschmerzen vorbeugen. Trainieren Sie auch den Bauch, denn die Harmonie zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur ist wichtig. Rückenübungen können nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch zu Hause bequem durchgeführt werden. Wichtig dabei ist Disziplin, denn nur regelmäßiges Training bringt den gewünschten Effekt.

Nehmen Sie ab

Einer der häufigsten Gründe für Rückenschmerzen ist Übergewicht. Das Gewicht belastet die Wirbelsäule. Der Versuch abzunehmen, lohnt sich. Mit mehr Bewegung helfen Sie dem Rücken gleich doppelt.

Suchen Sie rechtzeitig einen Arzt auf

Rückenschmerzen dürfen nicht verharmlost werden. Hinter den Schmerzen können sich ernsthafte Erkrankungen verstecken. Nicht nur ein Bandscheibenvorfall oder Osteoporose, sondern auch Krankheiten der inneren Organe verursachen Schmerzen im Rücken. Rückenschmerzen kommen auch bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oder bei einem Herzinfarkt vor. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt beim Orthopäden den Grund für die Rückenschmerzen abklären.

Empfohlene Orthopäden finden Sie auf dem Portal der Orthopädie. Mehr Informationen über das Thema Rückenschmerzen finden Sie unter:  http://www.portal-der-orthopaedie.de/orthopaedie-gesundheit/orthopaedische-krankheiten/wirbelsaeule-ruecken/rueckenschmerzen/rueckenschmerzen.html

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: Miomedia GmbH & Co KG, Vanda Lipp, Gräfstraße 83, 60486 Frankfurt am Main, presse@miomedia.de, 06966969690, http://www.miomedi.de

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar