„Schnelltest hat mein Leben gerettet“

„Heute ist mein erster Geburtstag“, sagt Werner Schmidt. Der Bauarbeiter aus Essen (54) feiert inzwischen zweimal im Jahr – an dem Tag, an dem er zur Welt kann, und an dem Tag, an dem ein medizinischer Test ihm das Leben gerettet hat. Werner Schmidt litt an einer Darmerkrankung – der Vorstufe zum Darmkrebs – ohne es selbst zu wissen.

2009 starb eine Freundin von Werner Schmidt nach langer, schwerer Krankheit. Damals hörte der Single aus dem Ruhrgebiet zum ersten Mal davon gehört, dass ein einfacher Test zu hause – frühzeitig angewandt – seiner Freundin das Leben hätte retten können. Er kaufte den „FOBCHECK“ und bekam nach nur 10 Minuten die Diagnose: positiv. Am nächsten Tag attestierte ihm der Arzt eine Darmerkrankung – zum Glück war die schnell behandelbar. „Ich bin heil froh, dass mich dieser simple Test damals zum Arzt gebracht hat. Ohne ihn wäre ich heute wohl schwer krank“, sagt der 54jährige.

FOBCHECK dient als Darmkrebs-Frühtest. Er stellt sogenanntes fäkales okkultes Blut im Stuhl fest – also verstecktes Blut – ein Zeichen für eine Darmerkrankung. Nach Deutschland gibt es ihn nun auch in Luxemburg, England und sogar dem Irak. Wird er an drei aufeinander folgenden Tagen benutzt, dann ist das Ergebnis besonders aussagefähig. Mehr Informationen gibt es bei Apothekern oder unter www.fobcheck.de.

Quellen:

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt: NanoRepro AG, Olaf Dr. Stiller, Untergasse 8, 35037 Marburg, presse@nanorepro.com, 06421-951449, http://www.nano.ag

 

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar