Schützt Selen vor Krebs?

Mit dieser Frage beschäftigte sich die Ärztezeitung am Beispiel des Prostatakrebses. Und kam zu einem relativ positiven Ergebnis, unter Bezugnahme auf aktuelle Studien. Mehr Infos dazu hier: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/prostatakrebs/article/820995/spurenelemente-selen-koennte-prostatakrebs-schuetzen.html

Warum Selen positiv bei Erkrankungen wirkt

Das Spurenelement Selen ist für Naturheilkundler schon lange ein hilfreiches Mittel im Kampf gegen den Krebs. Der Grund liegt in der Bandbreite des Wirkungskreises. So stärkt Selen das Immunsystem. Es fördert den Stoffwechsel. Es bindet Toxine und es schützt die Zellen vor freien Radikalen.

Auf breiter Front sind das alles maßgebliche Faktoren, die bei Krebs bedeutungsvoll sind.

Selen ist generell lebenswichtig für unseren Organismus. Das Spurenelement ist reichhaltig vorhanden im Fisch, Fleisch, im Gemüse und in der Milch, in Getreideprodukten und Sesam, sowie in Nüssen.

Josef Senn, Redaktion mediportal-online

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Ein Gedanke zu „Schützt Selen vor Krebs?

  1. Pingback: Tumore der Gallenwege mit Urinanalyse erkennbar

Schreibe einen Kommentar