Volkskrankheit „Alterszucker“

Warum auch schon so viele junge Menschen davon betroffen sind

Laut Schätzungen leiden bundesweit rund sieben Millionen Menschen an Diabetes mellitus vom Typ 2, auch als Alterszucker bekannt. Diese Stoffwechselkrankheit führt zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel, wodurch die Blutgefäße geschädigt werden. Wer sich dahingehend nicht behandeln lässt, muss mit schlimmen Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Durchblutungsstörungen rechnen. Weil vor allem ältere Menschen daran erkranken, wurde diese Krankheit früher auch als Alterszucker bezeichnet.

Übergewicht und falsche Ernährung

Da viele Menschen schon in jungen Jahren übergewichtig sind, erkranken aber auch immer mehr 30- bis 40-jährige an Alterszucker. Und sogar bei Kindern und Jugendlichen ist diese Krankheit bereits festzustellen. Damit wird deutlich, dass Alterszucker einiges mit dem Lebensstil zu tun hat. Zu wenig Bewegung und zu fettes, süßes und zu viel Essen sind die Auslöser. In einer TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen (www.ergodirekt.de) gaben 80 Prozent der Befragten an, dass sie den Zusammenhang zwischen Alterszucker und falscher Ernährung kennen.

Mehr Informationen auf den Seiten der RatGeberZentrale: http://www.ratgeberzentrale.de/gesundheit-und-wellness/alterszucker.html

Kontakt:

Netzwerk PR

Rainer Lang

Danziger Str. 41

50226 Frechen

info@netzwerk-pr.de

02234/8097244

http://www.netzwerk-pr.de

 

 

Be Sociable, Share!
Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar