Heilpraktiker werden – warum?

Das Interesse am Beruf des Heilpraktikers wächst

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenHeilpraktiker werden wollen immer mehr Menschen. Doch warum ist das so, was reizt die Menschen daran? Eine der Hauptmotivationen ist es, helfen zu wollen.

Wachstumsbranche Heilpraktiker werden

Der Zahl der Heilpraktiker in Deutschland ist in den vergangenen zwanzig Jahren deutlich gestiegen. Waren es Ende der 1990er Jahre noch rund 16.000, soll es inzwischen rund 47.000 Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen geben (Stand 2015, Statistisches Bundesamt). Ihre Betätigungsfelder sind vielseitig, entsprechend der Vielfalt der natürlichen Heilverfahren.

Doch warum wollen sie Heilpraktiker werden?

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, warum immer mehr Menschen Heilpraktiker oder Heilpraktikerin werden wollen. Manche haben selbst eine Krankheit mit alternativen Therapiemethoden überwunden oder bei Nahestehenden beobachtet. Daraus ist der Wunsch entstanden, den Beruf ausüben zu wollen. Für andere ist es ein zweiter Bildungsweg, nach der Elternpause oder in einem zweiten beruflichen Lebensabschnitt. Darunter sind auch viele Menschen, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und zusätzliche eine Heilpraktiker-Ausbildung machen wollen. Auffällig ist bei allen der Wunsch, mehr helfen zu wollen.

Die Redaktion hat sich unter Heilpraktiker-Schülern zu deren Motivation umgehört und befragt. Die Ergebnisse finden sich zusammengefasst auf der Webseite Heilpraktiker werden. Dort gibt es auch ein kostenloses Download zu den wichtigsten Fragen rund um die Heilpraktiker-Ausbildung.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien-und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft(haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.gesundheit-ratgeber-buecher.de

 

Weitere interessante Themen
Interessante Themen
Übersäuerung, Fragen und ANtworten
Checkliste Basenpulver
Lösung für Darmbeschwerden

Schreibe einen Kommentar